Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion
Logo der LVR-Luise-Leven-Schule in Krefeld
Schüler der LVR-Luise-Leven-Schule spielen freudig

Schulleben und Aktuelles

LiveMusicNow 2022

Zwei Männer musizieren mit Akkordeon und Gitarre auf der Bühne der Schulaula.
Bild-Großansicht
Claudio Huerta Honores aus Chile am Akkordeon und Vidal Gil Aguirre aus Andalusien an der Gitarre
Auf einer einer Bühne sitzen zwei Musiker mit Akkordeon und Gitarre. Davor sitzen Schüler und Schülerinnen..
Bild-Großansicht
Jeweils 2 Klassen trafen sich für ein 10-Minuten-Konzert in der Aula.

Tango-Musik-Erlebnis zum Anfassen

Mit ihrem berührenden Spiel beschenkten uns Claudio und Vidal am 04.Mai 2022.
Die beiden herzlichen Stipendianten, Claudio Huerta Honores aus Chile am Akkordeon und Vidal Gil Aguirre aus Andalusien an der Gitarre, spielten auf im bewährten 10-Minuten-Konzertformat für die Schüler*innenschaft der Luise-Leven-Schule.
Claudio und Vidal stellten im Dialog mit ihrem jeweiligen Publikum sich und ihre Instrumente sowie die gut gewählte Literatur vor.
So wurde z.B. altersgemäß den Schüler*innen der große Jazz-Akkordeonist Galliano nahegebracht mit Four Rire. Sehr konzentriert und interessiert lauschten die Jüngsten wie die Ältesten der professionell gebotenen Livemusik. Doch allerspätestens beim Libertango (A. Piazzolla) schwangen ihre Herzen selbstvergessen mit.
Es war ein beglückender musikalischer Vormittag in unserer Schule.
Wir sind LiveMusicNow Rhein-Ruhr sehr dankbar und freuen uns auf eine baldige Wiederholung des Besuches.

Wir laufen für den Frieden! - Spendenlauf

Am 23. März 2022 fand an unserer Schule ein Spendenlauf statt.
Die Schüler*innen und auch die Kindergartenkinder konnten eine Strecke von insgesamt 4 bis 12 km laufen. Alle haben ihr Bestes gegeben!

Mit Ihrer und Eurer Hilfe haben wir eine Summe von über 6000 Euro erlaufen!

Ein Teil des Geldes wird an den Verein „Kraft der Stille“ gespendet, der sich besonders für hörgeschädigte Geflüchtete einsetzt. In diesen Zeiten kommen besonders viele Geflüchtete aus der Ukraine zu uns nach Deutschland.
Den anderen Teil des Geldes spenden wir an geflüchtete, ukrainische Waisenkinder.

Auch wenn der Grund ein sehr trauriger war, haben alle Schüler*innen und Lehrkräfte diesen Tag als sehr besonders wahrgenommen.
Wir sind überwältigt von so viel Hilfsbereitschaft und Tatkraft!

L. Zänder

Wir stellen uns für den Frieden auf!

Der Krieg in der Ukraine beschäftigt auch die Schüler*innen der Luise-Leven-Schule.
Mit verschiedenen Aktionen versuchen wir als Schulgemeinschaft, unsere Wünsche und Hoffnungen zum Ausdruck zu bringen.
Am Mittwoch (16.03.2022) versammelten sich dazu fast alle Schülerinnen und Schüler sowie die Kindergartenkinder auf unserem Fußballfeld, um zusammen ein großes Peace-Zeichen zu stellen.

Nach dem gemeinsamen Schmücken unserer Schule mit Friedenstauben und einem interreligiösen Friedensgebet war dies die dritte Aktion, der noch weitere folgen sollen.

S. Lemmen

Kickerturnier 2021

6 Schüler halten ihre Urkunde in den Händen
Bild-Großansicht
Die Sieger des Kickerturniers
Ein Tischkicker und 4 Kickertrophäen
Bild-Großansicht
Preise des Kickerturniers

Nach den Sommerferien bis zu den Winterferien fand für die Schüler*innen der Klassen 5 bis 10 ein Kickerturnier als Pausenangebot statt.
Die Schüler*innen hatten bis zu den Herbstferien die Chance, in den Pausen fleißig an den Kickertischen zu üben und sich als Team für das Turnier anzumelden.
Nach den Herbstferien startete die Turnierphase und 15 Teams spielten Auge um Auge um den Sieg der Gruppenphase. Die zwei besten Teams der Gruppen schafften es ins Viertelfinale.
Kurz vor den Weihnachtsferien duellierten sich die Teams „die wilden Kerle“ und „Sky Shheeeesshh“ sowie „Fortniteteufel“ und die „KL´s“ um den Einzug in das Halbfinale.
Am Ende gewann das Team „Fortniteteufel“, zwei Schüler der Klasse 6, in einem spannenden Finalspiel den Hauptgewinn – einen Tischkicker für die Klasse.

T. Stöfken

Schwimmbad

Unterschriftenlisten
Bild-Großansicht
Unterschriftenlisten
Unterschriftenlisten
Bild-Großansicht
Unterschriftenlisten

Die Schulgemeinschaft, besonders Frau Albers als Elternvertretung, bemühte sich Ende des Jahres 2021 sehr um den Erhalt unseres Schwimmbades.
Sogar Frau Prof. Dr. Faber war mit weiteren Vertreter*innen des LVR bei uns zu Besuch und hörte sich unsere Argumente und Wünsche an.
Lina und Rico übergaben ihr stolz eine Liste mit mehr als 1000 Unterschriften von Menschen, die uns unterstützen. Im Internet waren es sogar über 4000! Auch die Rheinische Post schrieb einen Artikel darüber, dass so viele Kinder und Erwachsene nun nicht mehr Schwimmen gehen können.
Leider bisher ohne Erfolg…
Wir danken allen Unterstützern sehr herzlich!

G. Reske

Landessportfest Leichtathletik

Drei Schüler zeigen ihre Urkunde und Medaillen
Bild-Großansicht
Die Sieger des Landessportfest Leichtathletik
Laufbahn
Bild-Großansicht
Laufbahn

Am 28. 11.2021 haben wir mit 10 Teilnehmer*innen (Corona-Regel) am Landessportfest Leichtathletik teilgenommen. Zu Gast waren wir – nach einem Jahr Pause – in der Leichtathletikhalle in Dortmund, die neu renoviert ist und beste Bedingungen bot.
Von den leider nur wenigen teilnehmenden Schulen belegte unsere Mannschaft den 4. Platz.
Besonders erfreulich waren die Leistungen in der Vierkampfwertung von Lena B mit Platz 1 (WK II Mädchen), Benjamin v. B. mit Platz 2 (WK IV Jungen) und Kerem G. mit Platz 3 (WK II Jungen).
Herzlichen Glückwunsch!

G. Reske

Schulgottesdienst zum Erntedank der Primarstufe im Ö

Bild-Großansicht

Am 06.10.2021 durfte die Schülerschaft der Primarstufe und der Pandaklasse wieder gemeinsam einen Gottesdienst im Ökumenischen Zentrum in Hüls feiern. Es war das erste Mal seit Ausbruch der Pandemie.
Im Gottesdienstraum war eine bäuerliche Landschaft mit Egli-Figuren aufgebaut. Ein Mann und eine Frau bestellen ein Feld und sie haben einen Wagen voll Gemüse und Obst geladen.
Diese Figuren kannten unsere Schüler*innen bisher nur aus den biblischen Geschichten in Gebärdensprache, die wir im letzten Schuljahr als Videos angeschaut hatten.
Es war sehr schön, diese Figuren nun „in echt“ bestaunen zu können.

B. Gatz-Kuhn

Klasse 7 besucht den Steveshof

Die Klasse 7 hat sich im Fach Religion intensiv mit dem Schöpfungsauftrag beschäftigt. Hierzu gehörten auch die Themen Klimaschutz und artgerechte Tierhaltung. Um einmal das Tierwohl auf einem zertifizierten Bio-Hof kennenzulernen, spazierte die Klasse am 05. Oktober zum nahegelegenen Steveshof.
Hier durften die Jungen und Mädchen ein Hühnermobil besichtigen und ihre Fragen zur Tierhaltung stellen.

Sie erfuhren, dass das Hühnermobil den Hühnern immer freien Auslauf auf frischem, grünem Gras garantiert. So bleiben die Tiere gesund und es wird ihnen nicht langweilig.
Das schmeckt man an den leckeren Eiern, die man im eigenen Hofladen kaufen kann.

S. Lemmen

Mission Impossible? - Die Klasse 7 im Umweltzentrum

Am 1. Oktober 2021 ist unsere Klasse zum Umweltzentrum gefahren.
Dort erklärte uns Nico, was wir erleben werden: Die Fabrik retten!
Der Boden der Fabrik war voller Chemikalien und wir mussten Aufgaben lösen, um auf dem Gelände einen Schlüssel zu finden.

Zuerst suchten wir uns einen Partner. Einer hatte ein Nachtsichtgerät und der andere trug eine Maske, damit er nichts sah. Wer das Nachtsichtgerät trug, musste seinen blinden Partner einen steilen Berg hinab und durch einen Tunnel führen. Nach einem kleinen Frühstück ging es einen schmalen, sehr steilen Weg hinunter. Zusammen mussten wir durch eine Betonröhre und durften dabei unsere Hände nicht loslassen.

Wir kamen zu einem Spinnennetz und halfen uns gegenseitig durch die Löcher. Es war ein bisschen kompliziert, aber zum Glück haben wir es geschafft.
Es ging weiter zum vergifteten See. Dort mussten mit einem Floß irgendwie zum anderen Ufer kommen. Schritt für Schritt haben wir uns beraten und es am Ende zum anderen Ufer geschafft. Dann mussten wir an einem elektrisches Seil vorbei ohne einen Elektroschlag zu bekommen.
Zum Schluss fuhren wir gemeinsam mit einem Ruderboot. Alle hatten die Augen verdeckt, außer der hinterste, der gab die Kommandos.

Als wir auf der anderen Seite angekommen waren, haben wir den Schlüssel gefunden. Es gab ein Seil und alle zogen ganz fest daran. Henry kletterte an dem Seil und holte den Schlüssel. Leon P. öffnete mit dem Schlüssel den Schaltkasten und drückte auf den roten Schalter.
Die Chemikalien waren weg und wir haben die Mission bestanden.

Klasse 7

Mein Roboter kann kochen

Die Drachenklasse hat nicht nur unser Sonnensystem besser kennengelernt, sondern auch selbst Roboter erfunden.
Der eine Roboter kann besonders gut schwimmen, der andere sich mit dem Internet verbinden und einer kann kochen.

Schauen Sie selbst, wie unterschiedlich und fantasievoll die Roboter sind!

Detail ganz groß

"Schau mir in die Augen Kleines" - Klasse 8

Tiefsee

"Tauchgang in die Tiefsee" - Klasse 2