Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion
Logo der LVR-Luise-Leven-Schule in Krefeld
Schüler der LVR-Luise-Leven-Schule spielen freudig

Die Lesenacht

Die Lesenacht 2017

Am Donnerstag, den 1. Juli war es endlich so weit, die Lesenacht konnte beginnen. An diesem Tag hatten wir ganz normal Schule. Jedoch fuhren wir nicht mit dem Taxi nach Hause, so wie sonst, sondern es gab Pizza von der OGS in der Schulküche. Viele Kinder, die mitgemacht haben, kannte ich nur vom Sehen. Ich freute mich darauf, sie richtig kennen zu lernen.

Hanna T. Und Lukas P. kamen aus der 4. Klasse. Justin K, Daniel E., Tim L. und Lina C. besuchen die Klasse 5. Aus der 6 Klasse kamen Lisa S., Joshua K., Jule R., Laura D. und ich. Begleitet wurde die Lesenacht von folgenden Lehrerinnen: Frau Lautenschlager, Frau Zuch, Frau Gatz-Kuhn, Frau Buchmüller und Frau Horstmann. Auch Benjamin B., ein Schüler aus einer oberen Klasse, hat bei der Lesenacht mit geholfen.

Nach dem Mittagessen hatten wir noch mal Zeit unsere Texte zu üben, die wir in der Lesenacht vorstellen wollten. Dann war es soweit: Jedes Kind durfte alleine vorne auf der Bühne auf einem Sofa Platz nehmen und seinen Text aus dem mitgebrachten Buch den anderen vorlesen. Anschließend haben alle Kinder ihr Buch bei Antolin eingegeben. In der Zwischenzeit hat sich die Jury (die Lehrer) getroffen und gemeinsam die Platzvergabe überlegt.

Dann kam die große Siegerehrung. Den dritten Platz belegten 2 Kinder. Den zweiten Platz belegten auch 2 Kinder. Und den ersten Platz belegte ein Junge. Die Kinder der ersten 3 Plätze durften sich ein Buch in der Buchhandlung von Krefeld Hüls aussuchen. Die anderen Kinder bekamen ein Buch von der Schule geschenkt.

Während wir in der Buchhandlung waren, gingen die anderen Kinder fürs Abendessen einkaufen. Benjamin und die Lehrerinnen haben das Abendessen vorbereitet und wir durften in der Zwischenzeit spielen. Dann haben wir gemeinsam das Gegrillte gegessen. Es hat uns allen sehr gut geschmeckt. Zum Abschluss des schönen Tages durften wir noch in unserem Schulschwimmbad schwimmen und toben. Wir hatten alle sehr viel Spaß.

Als es anfing dunkel zu werden, verließen wir das Schwimmbad und gingen in den Kindergarten zurück. Unser Nachtlager, das wir bereits vor dem Abendessen aufgebaut hatten, wartete auf uns. Die Mädchen schliefen in einem Gruppenraum des Kindergartens und wir Jungen schliefen in der Turnhalle. Frau Lautenschlager weckte uns am nächsten Morgen und wir durften alle gemeinsam in der Küche frühstücken. Wir haben zusammen alles aufgeräumt und sind dann zum Unterricht gegangen. Es war ein sehr erlebnisreicher und toller Tag.

Jean-Luc